„Unser Blau ist das neue Braun“

Pressemitteilung / Einladung zum Pressegespräch / Fototermin des Bündnis’ „Düsseldorf stellt sich quer“

Fake-AfD-Stand beim Deutschen Journalisten-Verband NRW

Am Montag, 6. März 17, um 18 Uhr lädt der Deutsche Journalisten-Verband NRW (DJV NRW) zur Podiumsdiskussion zum Thema „Schwindende Medienvielfalt in Nordrhein-Westfalen“ in die Landesanstalt für Medien in Düsseldorf. Explizit eingeladen worden ist auch der Vorsitzende der NRW-AfD, Markus Pretzell. Laut Pretzells Aussagen ist die AfD die „Partei von Pegida”. Gerade Pegida-Teilnehmer haben den widerlichen Slogan „Lügenpresse“ etabliert.

Ab 17:30 Uhr wird das Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“ (DSSQ) an einem Fake-AfD-Stand vorm Zollhof gemeinsam mit den Kabarettisten Martin Maier-Bode (Kom(m)ödchen-Ensemble) und Jens Neutag „der Lügenpresse“ und dem restlichen „Volk“ die wirklichen „Alternativen Fakten“ zur AfD nahe bringen. Denn „Blau ist das neue Braun“.

„Jacques Tilly hat es Rosenmontag vorgemacht: Die grausige Wahrheit muss satirisch überzeichnet werden, damit man ihren Schrecken begreift. Unsere Antwort auf die Einladung der AfD durch den DJV NRW ist eine bissige Satire auf die AfD, auf Intoleranz, Menschenfeindlichkeit, Lügen und offenen Rassismus.“, erklärt Oliver Ongaro vom Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“.

Einladung zum Pressegespräch

“Blau ist das neue Braun”

Montag, 6. März um 17.30 Uhr,

neuer Zollhof (Medienhafen)
BlauBraun-A0DDSQ